BannerbildAmtsgebäudeBannerbildschönste Bushaltestelle in BahrenflethBannerbildFähre Else
 

Digitale Abschlussveranstaltung des Projektes "Landkultur"

Amt Krempermarsch, den 05. 05. 2021

Am Sonntag, 25. April 2021 war es endgültig soweit: Das Projekt LandKultur wurde nach zweijähriger Laufzeit unter Beteiligung von zahlreichen Vertretern/innen der Kommunen und Kulturinitiativen in der Krempermarsch offiziell beendet. Auch diese Veranstaltung musste aus Pandemiegründen als Online-Veranstaltung durchgeführt werden. Nach der Eröffnung des virtuellen Veranstaltungsraumes konnte Dr. Maria Meiners-Gefken von der Bürgerinformation Krempermarsch (BIK) ab 15:30 Uhr rund 30 Gäste begrüßen, die es sich trotz des sonnigen Wetters vor den Bildschirmen zu Hause gemütlich gemacht hatten. Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag durch die dänische Sängerin Johanna Lohde. Ursprünglich war zum Abschluss ein Gesangsworkshop unter ihrer Leitung geplant gewesen, doch auch hier machte die Pandemie eine Umsetzung nicht möglich. Harm Früchtenicht als Amtsvorsteher ging in seiner Eröffnungsrede kurz auf die Bedeutung der Landkultur für die Daseinsvorsorge und für den Zusammenhalt der Gesellschaft ein. In einem Rückblick mit vielen Fotos und kleinen Videos wurde an viele super organisierte Kulturereignisse in den beteiligten sieben LandKULTUR-Gemeinden Bahrenfleth, Elskop, Grevenkop, Krempe, Neuenbrook, Rethwisch und Süderau erinnert. Mitwirkende kamen zu Wort und berichteten von ihren Eindrücken. Sowohl die Eröffnungsveranstaltung der Flatland Bros im September 2019 in der Treckerscheune in Bahrenfleth, die Workshops im Tanzen und in der Clownerie, Lesungen in Platt- und Hochdeutsch, Konzerte und Theater, alle Veranstaltungen waren sehr gut besucht und trafen auf begeisterte Besucher. Der erste Elskoper Kulturtag in der Kohlscheune wurde noch einmal hervorgehoben. Hier zeigte sich, dass mit einfachen Mitteln und viel Engagement der Bewohner LandKULTUR auch in kleinsten Gemeinden stattfinden kann. Für das Projekt bedeutete der Ausbruch der Corona-Pandemie im März 2020 eine Vollbremsung in voller Fahrt. Die Vorbereitung und Proben für die zunächst geplante Abschlussveranstaltung im April 2020 waren bereits im vollen Gang. Durch eine Verlängerung des Projekts durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft konnten dann doch noch einige Veranstaltungen durchgeführt werden. Im August 2020 fand die Lesung des „Plattschnackers“ Yared Dibaba in Krempe statt, zum Jahresende wurde ein Weihnachtsfilm durch die aktive Mitarbeit von fünf Jugendlichen aus der Krempermarsch gedreht. Nicolo Kramers Online-Lesungen aus Stefan Zweigs Werken fanden zum Jahresbeginn 2021 guten Anklang. In der abschließenden Diskussion waren sich alle Beteiligten einig, dass die LandKULTUR weitergeführt werden soll. Harm Früchtenicht berichtete, dass ein Budget für Kulturveranstaltungen im Haushalt des Amtes Krempermarsch eingeplant ist. Zum Ende der Veranstaltung bedankte sich der Amtsvorsteher bei der BIK-Mitarbeiterin Dr. Maria Meiners-Gefken für ihren Einsatz und wünschte viel Erfolg bei der Weiterführung des Projekts. Aktuell ist eine erste Zusammenkunft aller interessierten Kulturschaffenden im August 2021 in Gemeindehaus „Uns Huus“ in Neuenbrook geplant. Nähere Informationen folgen rechtzeitig.

 

Bild zur Meldung: RollUp Landkultur

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

18. 06. 2021

- 14:00 Uhr
 

22. 06. 2021

- 19:30 Uhr
 

25. 06. 2021

- 14:00 Uhr
 

Immer informiert

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.

Anfahrt

Amt Krempermarsch
Birkenweg 29
25361 Krempe


☎ 04824/389000
?

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 8.00 – 12.00 Uhr

Di. 14.00 bis 18.00 Uhr

Do. 14.00 bis 16.00 Uhr

 

Persönliche Vorsprachen nach vorheriger Terminvereinbarung

 

Partner